Erfolgreichster Verein Österreichs!

 

3x Gold, 1x Silber, 4x Bronze für die SRG bei österreichischen Schülertestrennen

 Für die diesjährigen Schülertestrennen in Göstling/Hochkar wurden mit Sandra, Anna, Alex und Christoph, gleich vier Rennfahrer aus der SRG-Trainingsgruppe einberufen! Schon allein dies zeugt von unserer guten Arbeit. Dass aber bei diesem österreichischen Event, wo sich die besten Schülerläufer messen, derartige Erfolge eingefahren werden, hat alle unsere Erwartungen übertroffen!

 

Tag 1 - Slalom:
Der Start bei diesen Meisterschaften war etwas holprig! Sandra konnte nicht an ihre guten Trainingsleistungen anknüpfen und Anna unterlief im ersten Durchgang ein schwerer Fehler, betrieb aber in Durchgang zwei noch Schadensbegrenzung und landetet letztendlich an 5. Stelle. Alex, der nach Durchgang 1 noch auf Rang 1 lag, verlor in Durchgang 2, zwei Plätze und beendete das Rennen letztendlich an 3. Stelle. Am schlimmsten erging es Christoph, denn bei ihm verabschiedete sich bereits nach wenigen Toren in Durchgang 1 ein Ski und somit war für ihn das Rennen nach ca. 10sec. vorbei!

 

Tag 2 - RTL:
Ein anspruchsvoller Hang und weiche Pistenverhältnisse erschwerten das Rennen bereits nach wenigen Startern. Zudem raubten starke Windböen einigen Läufern die Chance sich im Spitzenfeld zu platzieren. Als erste ging wieder Sandra ins Rennen. Starker böiger Wind und schlechte Bodensicht raubten ihr jegliche Chanche auf den erhofften Spitzenplatz. Sie war chancenlos und mit Rang 14 war natürlich ihre Enttäuschung riesengroß. Anna fühlte sich auf dem technisch schwierigen Gelände von Anfang an wohl und fuhr mit einer sauberen Fahrt aufs Podest, Rang 3 für sie! Alex zeigte ebenfalls eine gute Fahrt und erreichte wieder den 3.Platz! Spannend machte es Christoph. Man dachte an einen Ausfall, oder an mindestens 5sec. Rückstand, nach den verzweifelten Funksprüchen die von der Strecke (Hauser) abgegeben wurden. Letztendlich konnte Christoph mit 0,05 sec. Vorsprung das Rennen für sich entscheiden, Gold im RTL!!!

 

Tag 3 - PSL:
Widersprüchliche Lautsprecherdurchsagen und Probleme mit der Zeitmessung sorgten bei diesem Bewerb für einige Verwirrung. Wieder erwischte Sandra einen nicht optimalen 1. Durchgang. Nach Rang 8 bei Halbzeit, verbesserte sie sich noch um zwei Plätze und beendete das Rennen auf Rang 6. Anna lag nach Durchgang eins noch an zweiter Stelle, mobilisierte im zweiten Durchgang nochmals alles und wurde mit dem Sieg im Paralellbewerb belohnt, 2.Gold für die SRG!!! Alex schied bereits im ersten Durchgang aus, konnte aufgrund der „Penaltitime“ im zweiten Durchgang nochmals starten, fuhr dabei die zweitschnellste Zeit, gesamt Rang 12. Christoph haute sich wieder voll ins Zeug und erreichte mit zweimal Laufbestzeit wieder den Sieg. Drittes Gold für die SRG!!!

 

Ebenfalls am dritten Tag wurde die Siegerehrung für die Technikbewertung durchgeführt, dabei wurden die Fahrten von Slalom und RTL bewertet. Mit Silber für Anna und Bronze für Alex  schafften auch hier zwei Läufer der SRG den Sprung aufs Podest.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION